Diabetiker Selbsthilfegruppe Groß-Gerau

Hotline: Gerhard Schäfer 06152-86459








Am Montag, den 13.09.2021 findet um 19.00 Uhr ein Vortrag der Diabetiker
Hessen, Selbsthilfegruppe Groß-Gerau im großen Sitzungssaal des
Landratsamts Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 4, statt.

2021 gibt es zwei Dinge, die für die Diabetiker großen Anlass zum Feiern geben.

Als erstes, 100 Jahre Entdeckung des Insulins im Jahre 1921 durch die
kanadischen Ärzte Frederick G. Banting und Charles Best, und als zweites,
35 Jahre Diabetiker Selbsthilfegruppe Groß-Gerau.

Diese wollten wir natürlich groß feiern, aber dann kam ein kleiner China-Import,
der uns schon über eineinhalb Jahre fest in seinen Griffen hält und uns in vielen
Dingen erheblich einschränkt. So fand unser letztes gutbesuchtes Gruppentreffen
am 9. Februar 2020 statt. Planungen auf längere Sicht sind nahezu unmöglich.
In Coronazeiten macht „der Zucker” keine Pause. Wenn auch unsere monatlichen
klassischen Vorträge ausfielen, waren wir weiterhin Ansprechpartner und halfen
vielen Betroffenen bei allen anfallenden Problemen „einfach anders”.
Von ursprünglich mal 17 bestehenden Diabetiker Selbsthilfegruppen im
Bezirksverband Darmstadt-Groß-Gerau sind in der Zwischenzeit noch zwei
übriggeblieben. Deshalb finden wir es wichtig dies zu feiern.

Ab 19.00 Uhr gibt es einen kleinen Rückblick über die Geschichte der
Diabetiker-Hilfe in Groß-Gerau und im Anschluss gegen 19.30 Uhr gibt es dann
einen Vortag, zum Thema „... ein bisschen Zucker gibt es nicht! Die richtige
Therapie von Anfang an ist Prävention.” spricht Frau Dr. Mohana Chenchanna-Merzhäuser, Diabetologin und Internistin von der diabetol. Schwerpunktpraxis in Groß-Gerau.


Nur eine rechtzeitige und richtige Diabetes-Behandlung kann schlimme Folgeschäden verzögern oder bestenfalls sogar verhindern. Frau Dr.Mohana Chenchanna-Merzhäuser informiert über die richtige Deutung von Symptomen, die richtige Diagnose und Methoden, den Zucker in den Griff zu bekommen. Ein bisschen Zucker unbehandelt ist tausendmal gefährlicher, weil es zwangsläufig zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen führt. Erblindungen, Amputationen und auch die Dialyse sind mit der richtigen Behandlung von Anfang an, vermeidbar. Zucker tut nicht weh..., am Anfang!... das ist das Tückische an der Diabeteserkrankung, viele beginnen mit dem Arztbesuch erst dann, wenn die Folgeerkrankungen schon spürbar oder sogar weit fortgeschritten sind. Es gibt viele Therapiemöglichkeiten, die Behandlung ist einfach, beginnt aber mit dem ersten Schritt.

Herzlich willkommen sind alle Diabetiker/innen, Angehörige und Interessierte. Der Vortrag findet nach den an diesem Tag aktuell geltenden Corona-Regeln statt!

Alle Vorträge bei den Diabetikern sind kostenlos! Aktuelle Informationen gibt es auch auf www.diabetiker-gg.de

Deutsche Diabetes Föderation
Diabetiker Hessen e.V.
Selbsthilfegruppe Groß-Gerau.

Gerhard Schäfer
Nordendstraße 11
64521 Groß-Gerau
06152-86459